Ihre Daoust-Haushaltshilfe, das neue Mitglied Ihrer Familie

Willkommen bei Daoust, Welcome to the Family!

Daoust in das Unternehmen des Jahres (Entreprise de l'Année®) 2016

Erklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten von Haushaltshilfen – s.a.Daoust

Wir räumen dem Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert ein! Daher werden im Unternehmen s.a. Daoust die personenbezogenen Daten, die wir von allen Arbeitnehmern erheben, unter Wahrung der Sicherheit und Vertraulichkeit verarbeitet. Das vorliegende Dokument beschreibt, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten, auf welcher Grundlage und zu welchem Zweck wir diese verarbeiten. Und schließlich informieren wir Sie über die Sicherheitsmaßnahmen, die wir zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ergreifen.

Ab dem 25. Mai 2018 erfolgt die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, GDPR auf Englisch).

Die s.a.Daoust ist ab dem Zeitpunkt Ihrer Anmeldung für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich und kommt den von der GDPR vorgesehenen Verpflichtungen nach.

Die vorliegende Erklärung enthält alle Erläuterungen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihre Rechte.

INHALT

I Verantwortlicher für die Verarbeitung
II Minderjährige
III Kontaktdaten des Data Protection Officer
IV Zwecke und gesetzliche Grundlagen der Verarbeitung: Warum verarbeitet Daoust Ihre Daten?
V Erhobene und verarbeitete Daten
VI Verarbeitungsmodalitäten: Wie werden Ihre Daten verarbeitet?
VII Aufbewahrungsdauer der Daten: Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
VIII Übertragung der Daten: An wen werden Ihre Daten übertragen?
IX Rechte der betroffenen Person
X Nachfassung und Änderung dieser Datenschutzerklärung

I Verantwortlicher für die Verarbeitung

Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist das Unternehmen, das Sie darum bittet, ihm Ihre persönlichen Daten zu übermitteln, und bestimmt, zu welchen Zwecken diese Daten verwendet werden.

Der Verantwortliche für die Verarbeitung ist:
Daoust s.a.
Geschäftssitz: Galerie de la Porte Louise, 203/5 in 1050 Bruxelles/Brüssel

BTW/MwSt.-Nr.:BE0400523292
RPM/RPR: Bruxelles/Brüssel

II Kontaktdaten des Data Protection Officer

Der Data Protection Officer (DPO) ist einer der Ansprechpartner für die Anwendung dieser Verordnung. Er ist unter folgender Adresse erreichbar: DPO@daoust.be.

III Minderjährige

Daoust freut sich, Menschen jüngeren und jüngsten Alters zu seinen Kunden zu zählen und ihnen Dienste anzubieten, insbesondere Studentenverträge. Dieser Text betrifft all deine Rechte in Bezug auf deine personenbezogenen Daten, die wir erheben und verarbeiten, wenn du dich bei Daoust anmeldest. Deine Anmeldung bei Daoust muss mit dem Einverständnis deiner Eltern oder deines gesetzlichen Vertreters (Vormunds) erfolgen. Zögere nicht, deinen Eltern, den Beraterinnen deines Jobcenters oder unserem Data Protection Officer Fragen über die Rechte in Bezug auf deine persönlichen Daten zu stellen und sie um Erklärungen zu bitten.

IV Zwecke und gesetzliche Grundlagen der Verarbeitung

Daoust erhebt und verarbeitet Ihre Daten zur Durchführung der verschiedenen für das vorvertragliche und vertragliche Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien erforderlichen Maßnahmen: Dabei handelt es sich insbesondere um die Prüfung und Auswahl Ihrer Bewerbung, den Abschluss eines Arbeitsvertrags, die Verwaltung Ihrer etwaigen Zusatzverträge bzw. Vertragszusätze, die Verwaltung Ihrer Planungen sowie die Pflege der Beziehungen zu Dritten, darunter Ihren Kunden.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Daoust ist gesetzlich gerechtfertigt:

– aufgrund des Einverständnisses, das Sie uns erteilen (Bsp.: Sie senden uns Ihren Lebenslauf zu und bitten uns, Sie als Bewerber für die Beschäftigung bei Daoust in die Auswahl zu ziehen – Artikel 6,1, Buchst. a der DSGVO);

– um die für die vorvertraglichen Maßnahmen und zur Verwaltung Ihres Arbeitsvertrags erforderlichen Schritte durchzuführen (Artikel 6,1 Buchst. b der DSGVO);

– um die gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen, insbesondere im Zusammenhang mit der Vermittlung in Arbeit sowie der Verwaltung Ihres Arbeitsvertrags und etwaiger Vertragszusätze (Artikel 6,1, Buchst. c der DSGVO);

– um Maßnahmen und Aktionen durchzuführen, die Daoust rechtmäßig im Rahmen seiner internen Tätigkeiten in Bezug auf das Personal und seiner geschäftlichen Tätigkeiten ausüben kann (berechtigtes Interesse- Artikel 6,1, Buchst. f der DSGVO);

– um Betrugs- und Missbrauchsfälle aufzudecken (berechtigtes Interesse- Artikel 6,1, Buchst. f der DSGVO);

– um seinen gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber den zuständigen Behörden nachzukommen (insbesondere den Sozialinspektionsdiensten, dem Arbeitsamt ONEM, dem LASS/ONSS, den von den Regionen für die Verwaltung der regionalen Dienstleistungsschecks ausgewählten Unternehmen, …) (Artikel 6,1, Buchst. c der DSGVO);

– um die Rechte auf gerichtliche Schritte und auf Rechtsverteidigung der s.a.Daoust wahrzunehmen (berechtigtes Interesse- Artikel 6,1, Buchst. f der DSGVO);

V Erhobene und verarbeitete Daten

Die Durchführung der besagten Maßnahmen (siehe obigen Artikel IV) erfordert die Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten. Diese Daten werden zu verschiedenen Zeiten im vorvertraglichen und vertraglichen Verhältnis erhoben, und die Art und Anzahl der erhobenen Daten hängt von der umzusetzenden Aktion und Maßnahme ab.

V.1 Daten zur Identifizierung

a) Ihr Familienstand: Dabei handelt es sich insbesondere um Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Nationalregisternummer, Ehestatus (ledig, verheiratet, getrennt lebend, usw.)

b) Ihre Kontaktdaten: Dabei handelt es sich insbesondere um die Adresse Ihres Wohnsitzes oder Wohnorts, Festnetz- und Mobilfunktelefonnummern, E-Mail-Adressen, usw.,

c) Die Staatsangehörigkeit: Die Stellenvermittlung setzt das Vorliegen dieser Information voraus (Erforderlichkeit einer Fahrerlaubnis),

d) Daten über Ihre familiäre und persönliche Situation: insbesondere vorhandene Kinder, für die Sie unterhaltspflichtig sind, die Ausübung eines Berufs durch den Ehegatten (Anwendung der Steuergesetzgebung und Gewährung bestimmter Vorteile), Name eines Ansprechpartners im Notfall,

e) Die Angaben in gesetzlichen Identifikationsdokumenten: insbesondere Personalausweis, Reisepass, , Arbeitserlaubnis, Aufenthaltserlaubnis, Führerschein.

V.2 Daten über Fähigkeiten und die Berufserfahrung

a) Dabei handelt es sich um Daten, die Sie in Ihrem Lebenslauf bezüglich Ihrer erworbene Abschlüsse und Kompetenzen angegeben, Sprachkenntnisse, Unternehmen, bei denen Sie beschäftigt waren;

b) Dies betrifft auch die in Ihrem Lebenslauf angegebenen kognitiven und Verhaltenskompetenzen, die bei Kompetenztests, Persönlichkeitstests und bei Bewerbungsgesprächen ermittelt wurden.

V.3 Daten über die administrative und soziale Situation

a) Dabei handelt es sich um Daten über den unterschiedlichen Status von Arbeitssuchenden, Arbeitslosen, Empfängern von Sozialhilfe, die Anmeldung bei spezifischen Agenturen (wie der AVIQ, dem Arbeitsamt, dem VDAB, Actiris, Forem)… Diese Daten sind zu Verwaltungszwecken zur Gewährung der Vorteile im Zusammenhang mit diesen verschiedenen Situationen erforderlich;

b) Ihre Bankdaten (für die Überweisung Ihrer Vergütung).

V.4 In Ihrem Lebenslauf aufgeführte Daten

Der Kandidat und das Personalmitglied übermittelt seinen Lebenslauf frei und unaufgefordert an s.a.Daoust.

Die s.a.Daoust kann alle in dem Lebenslauf aufgeführten Daten erheben und verarbeiten. (z.B. Ihr Foto, Ihre Hobbys, Ihre Erfahrungen mit ehrenamtlichen Tätigkeiten, Ihre Referenzen…), Ihr Passbild, das Ihrem Lebenslauf beigefügt ist.

V.5 Daten über Ihre Anmeldung bei Daoust und Ihre Stellensuche

a) Dabei handelt es sich um die Daten, die Sie während Ihrer Bewerbungsgespräche angeben und die zweckdienlich und/oder erforderlich sind, um Ihnen Dienstleistungsschecks-Aufträge anzubieten. Beispiel: Ihre Wünsche bezüglich der Aufgabe, des geografischen Gebiets, in dem Sie arbeiten möchten, usw.

b) Dazu gehören jeglicher Kommunikationsaustausch mit Ihnen bei Ihrer Anmeldung und im Rahmen der Stellenangeboten – unabhängig vom verwendeten Medium (z.B. E-Mail-Adresse, SMS, …),

c) sowie all diese im Rahmen einer Bewerbung/Rekrutierung durchgeführten Tests und deren Resultate.

V.6 Daten über den Abschluss, die Verwaltung und die Ausführung Ihres Arbeitsvertrags

Dabei handelt es sich um alle zweckdienlichen Daten für den Abschluss sowie die Verwaltung und Abwicklung Ihres Vertrags. Dazu können insbesondere Finanzdaten (Summe der Vergütung, Steuersatz, Pfändungen…), die Stellenbezeichnung, Leistungszeiten, das vom Arbeitsmediziner ausgestellte Formular zur Gesundheitsbeurteilung, Beurteilungsschreiben über Ihre Leistungen, Videos, usw. gehören.

VI. Modalitäten der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden mit Hilfe von EDV-Werkzeugen sowie von natürlichen Personen (insbesondere vom Daoust-Personal) erhoben und verarbeitet.

Die Angehörigen des Personals der s.a.Daoust, die Ihre Daten für die vorgesehenen Zwecke verarbeiten, und der Zugang zu Ihren Daten beschränken sich auf die von den durchzuführenden Verarbeitungen betroffenen Personen.

Die Verarbeitung der für die Auswertung Ihres Lebenslaufs, für die Auswahl Ihrer Bewerbung und für die Stellenvorschläge zweckdienlichen Daten beinhaltet stets eine menschliche und individualisierte Herangehensweise. Es wird keine (Vor-)Auswahl- und Stellenangebotsentscheidung auf Grundlage einer ausschließlich automatisierten Verarbeitung getroffen.

Die Art und die Anzahl der zur Verarbeitung Ihrer Daten genutzten Softwareprogramme und Computeranwendungen richtet sich nach dem aktuellen technologischen Stand und kann Veränderungen unterliegen.

In vielen Fällen werden Ihre Daten an Dritte übermittelt, deren Beteiligung zur Erfüllung der Zwecke erforderlich und manchmal unverzichtbar ist (zum Beispiel die Übermittlung der Zahlungsinformationen an ein Sozialsekretariat zur Berechnung Ihrer Vergütung, an die regionalen Verwaltungsstellen für Dienstleistungsschecks) (siehe unten – Übertragung der Daten).

VII Aufbewahrungsdauer Ihrer Daten

Ihre erhobenen Daten werden während des gesamten Zeitraums der Erfüllung der Zwecke gespeichert, zu denen sie erhoben und verarbeitet wurden.

Sobald Sie mindestens einen Arbeitsvertrag mit Daoust geschlossen haben, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten für einen Zeitraum aufzubewahren, der den verschiedenen geltenden gesetzlichen Fristen entspricht. Diese Fristen betragen grundsätzlich fünf oder sieben Jahre (LASS/ONSS, Arbeitsamt ONEM und Steuerverwaltung).

Die Aufbewahrungsdauer der Daten kann ebenso den gesetzlichen Verjährungsfristen entsprechend oder darüber hinausgehen, sobald eine Befragung durchgeführt, eine Beschwerde eingelegt wird oder gerichtliche Maßnahmen zur Anwendung kommen.

VIII Übertragung der Daten

Die erhobenen und verarbeiteten Daten werden zur Erreichung der verschiedenen Ziele an Dritte übermittelt oder diesen zugänglich gemacht (Zwecke – siehe oben: Zwecke und gesetzliche Grundlagen der Verarbeitung).

Die Art und Anzahl der an Dritte übermittelten Daten ist auf den zum Erreichen des Ziels erforderlichen Umfang beschränkt. Die Dritten, welche Ihre Daten verarbeiten, sind an die Vertraulichkeits- und Sicherheitsverpflichtungen gebunden.

Wenn es sich bei diesen Dritten um unsere Auftragsverarbeiter handelt, so wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag, welcher deren Verpflichtungen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten regelt, zwischen der s.a.Daoust und dem Auftragsverarbeiter geschlossen.

Sollte diese Übermittlung erforderlich sein, werden Ihre Daten zur Erreichung der Ziele und/oder aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung an folgende Dritte übermittelt oder diesen zugänglich gemacht:

– Dienstleister, die für die Berechnung und Gewährung von geldwerten Vorteilen zuständig sind (das Sozialsekretariat, das mit der Ausstellung von Mahlzeitschecks beauftragte Unternehmen, die Leasinggesellschaft, das mit der Ausstellung von Tankkarten beauftragte Unternehmen, …);

– Anbieter und Dienstleister im Bereich Personalressourcen im weiteren Sinne: Schulungseinrichtungen, Präventionsberater – Arbeitsmediziner, Kontrollarzt, diverse Versicherer…;

– Auftragsverarbeiter von IT-Dienstleistungen im weiteren Sinne, die von der s.a.Daoust genutzt werden (Hoster, Anbieter diverser Software, Wartung von IT-Anlagen,…),

– Einrichtungen und Behörden des Staates, der Regionen und der Gemeinden, die zur Anforderung dieser Daten im Rahmen ihrer Aufgaben berechtigt sind: Sozialinspektionen, Arbeitsamt ONEM, LASS/ONSS, Steuerverwaltung, usw.;

– Die berechtigten staatlichen Behörden, wenn sie diese Daten im Rahmen ihrer Aufgaben anfordern: Arbeitsprüfung, Polizei, …

– Die über die erforderlichen Titel verfügenden professionellen Rechtsvertreter: Rechtsanwälte, Schuldenvermittler, Ihre Gewerkschaft, Ihre Versicherungseinrichtung auf Gegenseitigkeit, …

– Die mit der Verwaltung der Dienstleistungsschecks betrauten regionalen Stellen;

– Kunden, bei denen Sie möglicherweise arbeiten werden

Ihre Daten werden nicht nach außerhalb der Europäischen Union übertragen.

IX Rechte der betroffenen Person

Ihre Daten werden von der s.a.Daoust erhoben und verarbeitet, um die verfolgten Ziele zu verwirklichen, insbesondere den Abschluss eines Arbeitsvertrags. Wenn Sie uns Ihre Daten oder bestimmte Daten nicht übermitteln möchten, können wir das geforderte Ziel nicht realisieren. Die Erhebung der Daten, die wir von anfordern, ist daher stets zur Erreichung der Ziele und zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Auswahl und dem Arbeitsverhältnis erforderlich.

Die Ausübung der oben genannten Rechte muss schriftlich beantragt werden:

– an die E-Mail-Adresse: gdpr@daoust.be,

– oder per postalischem Schreiben an den Sitz der s.a.Daoust.

Zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer Daten kann die s.a.Daoust vor den angeforderten Übermittlungen der Daten und Aktionen eine Überprüfung der Identität des Antragstellers vornehmen.

IX.1 Zugangsrecht

Sie haben das Recht, anzufragen, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten und zu welchen Zwecken. Diese Informationen werden Ihnen vorzugsweise in elektronischer Form und auf elektronischem Weg mitgeteilt. Wenn Sie über keinen E-Mail-Dienst verfügen – oder auf ausdrückliche Anforderung, werden Ihnen diese Informationen per Post zugesandt.

IX.2 Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, die Berichtigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen, wenn diese nicht korrekt sind. Ebenso können Sie die Vervollständigung von Daten verlangen, sollten diese unvollständig sein.

Die Ausübung dieses Rechts kann ggf. an die Beibringung eines Nachweises eigens für diesen Zweck gebunden sein. (zum Beispiel, Meldung der Geburt eines Kindes, Umzug).

IX.3 Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Gründe dafür vorliegen.

A Ausübung des Rechts bei Bewerbern (ohne Arbeitsangebot)

Bei Daoust registrierte Bewerber, die noch nie einen Arbeitsplatzvorschlag oder ein Arbeitsvertragsangebot erhalten haben, können die Löschung ihrer Daten aus einem der folgenden Gründe beantragen:

– sie beschließen, ihre Bewerbungstätigkeit in der s.a.Daoust für die Erreichung eines oder aller Ziele, für die sie ihre Daten übermittelt haben, einzustellen;

– ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

B Ausübung des Rechts bei Bewerbern (mit Arbeitsangebot)

Sobald Sie mindestens einen Arbeitsplatzvorschlag und/oder ein Arbeitsvertragsangebot erhalten haben, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, die verarbeiteten Daten zur Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtungen zu speichern. Diese Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der den geltenden gesetzlichen Fristen entspricht.

C Ausübung des Rechts bei Daoust-Haushaltshilfen

Sobald Sie mindestens einen Arbeitsvertrag mit der s.a. Daoust geschlossen haben, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre Daten für einen Zeitraum aufzubewahren, der den verschiedenen geltenden gesetzlichen Fristen entspricht. Diese Fristen betragen grundsätzlich fünf oder sieben Jahre (LASS/ONSS, Arbeitsamt ONEM und Steuerverwaltung).

Die Aufbewahrungsdauer der Daten kann ebenso den gesetzlichen Verjährungsfristen entsprechend oder darüber hinausgehen, sobald eine Befragung durchgeführt, eine Beschwerde eingelegt wird oder gerichtliche Maßnahmen zur Anwendung kommen.

In allen Fällen gilt das Recht auf Löschung nicht, wenn die Verarbeitung notwendig ist:

–  zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen oder zur Erbringung einer öffentlichen Aufgabe, mit der Daoust von einer staatlichen Behörde betraut wird,

–  für statistische Zwecke,

–  für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche.

IX.4       Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten für Zwecke des Direktmarketings zu widersprechen.

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn die Verarbeitung die Durchführung von Maßnahmen und Aktionen zum Ziel hat, die Daoust rechtmäßig im Rahmen seiner geschäftlichen Tätigkeiten verfolgen kann. Gleichwohl kann Daoust in diesem Fall die Verarbeitung Ihrer Daten fortsetzen, wenn berechtigte und zwingende Gründe vorliegen, die schwerer wiegen als Ihr Gesuch, sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche.

IX.5       Recht auf Übertragbarkeit der Daten

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

IX.6       Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können bei der s.a.Daoust beantragen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten in folgenden Fällen für die Zukunft und zeitweilig eingeschränkt wird:

– Sie fechten die Richtigkeit eines Teils der Daten an;

– Sie sind der Ansicht, dass die Verarbeitung unrechtmäßig erfolgt, wünschen jedoch auch nicht die Löschung der Daten;

– die Verarbeitung ist zum Erreichen der Ziele nicht mehr erforderlich, doch Sie benötigen die Daten zur Geltendmachung oder Ausübung Ihrer Rechte vor Gericht.

Die Einschränkung der Verarbeitung impliziert, dass Ihre Daten nicht mehr verarbeitet werden, sondern lediglich gespeichert werden – vorbehaltlich eines anderweitigen Antrags Ihrerseits.

Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt vorübergehend, und der Verarbeitungsverantwortliche benachrichtigt Sie, bevor die Verarbeitungseinschränkung aufgehoben wird.

IX.7 Beschwerderecht

Daoust setzt alles daran, Ihre Anträge in Bezug auf die Ausübung Ihrer Rechte zu beantworten,

Sie verfügen über das Recht, ein Rechtsmittel bei der zuständigen belgischen Aufsichtsbehörde einzulegen:

Commission de la protection de la vie privée

Rue de la Presse, 35, 1000 Bruxelles

+32 (0)2 274 48 00
+32 (0)2 274 48 35
commission@privacycommission.be

X             Nachfassung und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Die s.a. Daoust behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit zu ändern.

Jede neue Fassung der Datenschutzerklärung wird auf unserer Website bereitgestellt.

Wenn wir die Absicht haben, Ihre Daten zu anderen Zwecken zu verarbeiten als denen, für die sie erhoben wurden, und sofern Ihr Einverständnis für diese neuen Datenverarbeitungen erforderlich ist, werden wir Sie gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zuvor um Erlaubnis fragen.

* Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr.

Verklarung: Version 24/05/2018

070/22 11 40
Logo de Facebook Logo de Linkedin Logo de Twitter
This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.
Got it!